Buchvorstellung

Bilder, Bücher und Geschichten sagen mehr als tausend Worte….

Kinderbücher über das Thema Tod, Trennung, Krankheit sind manchmal keine fröhlichen Lektüren aber dennoch wichtig und können in schwierigen Lebenssituationen eine Stütze sein. An dieser Stelle möchten wir Ihnen in regelmäßigen Abständen Kinderbücher vorstellen, die genau ein solches “schwieriges” Thema aufgreifen und auf kindliche Art und Weise verständlich machen und bearbeiten. Nicht nur Kindern können diese Bücher eine Stütze sein. Auch wie Erwachsenen finden in diesen Büchern Trost, Verständnis und eine Hilfestellung. Es Lohnt sich genauer hinzuschauen.

Eltern unserer Einrichtung können sich selbstverständlich die hier vorgestellten Bücher ausleihen. Haben Sie Fragen, dann schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!

 Abschied von Opa Elefant von Isabel Abedi und Miriam Cordes

(ca 13 €, EN 9783770742929)

(Eine Bilderbuchgeschichte über den Tod)

 

“Der Tod ist ein großes Geheimnis”, sagt Opa Elefant zu den Elefantenkindern. “Niemand weiß, was passiert, wenn man stirbt. Das muss jeder für sich alleine erleben und das ist das Besondere daran.”

Eine einfühlsame Bilderbuchgeschichte, die Eltern als Anlass nehmen können, mit ihren Kindernn über dieses wichtige Thema zu sprechen.

Der Tod ist ein Thema welches uns alle irgendwann begegnet. Aus unserer Sicht ist es sehr wichtig mit Kindern dieses Thema aufzugreifen und zu besprechen. Trauer darf und soll auch von Kindern erlebt werden. Kinder sind sehr feinfühlig und müssen in diesen Situationen an die Hand genommen werden aber sie sollten keinesfalls außen vor gelassen werden.

Dieses Buch bietet einen schönen Rahmen um das Thema Tod und Sterben zum Erzählanlass zu machen und sich damit auseinander zu setzen.

…..Opa Elefant, sehr geliebt und geschätzt, kommt zu seinen Enkelkindern um sich zu verabschieden. Er merkt, dass er bald sterben wird. Das wirft bei den Enkelkindern viele Fragen auf. Sie mutmaßen was nach dem Tod passiert. Hier werden sowohl die christliche Sichtweise, als auch die anderer Relegionen aber auch der natürliche Prozess der Verwesung aufgegriffen. Opa erklärt seinen Enkeln, dass diese Erfahrung jeder selber machen muss und das man nicht genau weiss, was passiert. Sicher ist aber, dass die Erinnerungen, die Träume und die Geschichten bleiben.

Diese Geschichte verharmlost den Tod nicht, geht aber auf eine sehr liebevolle tröstende Art und Weise mit ihm um.